Der kleine Erdbeerfrosch am Stadtgründungsfest 2014

Mitte Juni war ich mal wieder auf einem Markt vertreten. Dem Münchener Stadtgründungsfest. Zusammen mit Gaugi, alias Claudia Seeberger und ihrem Farbangriff, haben wir einen schönen Pavillon mitten in der Münchner Innenstadt für zwei Tage bewohnt. Hätte ich nicht fünf andere Illustrationsjobs zuhaue warten gehabt, hätte ich diese Zeit wunderbar geniessen und entspannen können. Aber auch so musste ich Abstand finden, was mir auf jeden Fall gut getan hat. Ausserdem habe ich viele liebe Freunde gesehen, die mich besucht haben. Allein deshalb würde ich gerne wieder mitmachen! Verkauft habe ich nicht so viel, aber meine Sachen haben wohl viele Interessierte wegen ihres Preises abgeschreckt. Wenn ich erkläre, wie lange ich an einer Arbeit sitze, bekomme ich zwar Verständnis, aber es ist wohl wie bei mir auch, es muss einen anspringen und nicht mehr loslassen, erst dann leistet der Kenner sich den wahren Wert einer Sache. Allerdings würde ich es auch gar nicht anders haben wollen. Denn nachdem in wirklich jedem Teil mein Herzblut steckt, würde ich leiden, wenn ich wüsste, dass meine Arbeit achtlos in der Ecke landet.

In diesem Sinne setze ich mich weiterhin hinter meinen Verkaufstisch, genisse die Perspektive und entspanne

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.