Herzlich Willkommen beim Blog des kleinen Erdbeerfrosch

Diesen Blog lege ich an, weil ich immer wieder Gedanken und Anregungen zu meinem Littlestrawberryfrog-Shop habe, die auf der Shop Seite nicht richtig reinpassen, mich aber beschäftigen. Entfernte Gedanken zu meinem Tun…

So entstehen meine Arbeiten aus Filz, Illustrationen, und alles Andere. Ich habe ein enges Netzwerk mit meiner Familie und zu Freunden, mit denen der Austausch mich beflügelt und mir immer wieder neue Anregungen gibt.

Der Name für meinen kleinen Erdbeerfrosch ist entstanden, weil meine kleine Schwester auch einen Kosenamen haben wollte. Am liebsten den gleichen wie ich: Frosch.
Natürlich habe ich überlegt, was zu ihr passen könnte. Dabei kam der kleine Erdbeerfrosch heraus, bzw. der „little strawberryfrog“, weil meine Schwester in Amerika geboren und Englischsprachig aufgewachsen ist.

Eine Domain zum Geburtstag haben wir nie wirklich genutzt und dann kam der Gedanke, daraus einen Onlienshop für Kunst für Kinder, schöne Handarbeitssachen, Bilder, Bücher… zu machen.

Etwa zu der Zeit als mein erster Sohn 2009 in den Kindergarten ging und ich über den Bastelkreis ans Filzen kam (was ich in meiner Kindheit schon geliebt habe, aber leider aus dem Sinn verloeren hatte) und ich etwas gesucht habe, was mich erdet, habe ich beschlossen, auf diesem Wege wieder etwas für mich zu tun

Das arbeiten am Computer als Grafikerin ist zwar schön und es macht Spass, aber nach einem Tag am fühle ich mich, als hätte ich mir ein Triplefeature im Kino angeschaut, und brauche sehr lange, um wieder in dieser Welt anzukommen.

Das Arbeiten mit der Wolle, den Farben, Stein, Holz… verbindet mich mit der Erde und lässt mich den Sinn des Daseins erahnen.

mein kleiner Erdbeerfrosch filzt sich einen Teppich
mein kleiner Erdbeerfrosch filzt sich einen Teppich

Meine Schwester schreibt wundervolle Texte.

Für mich hat sie ein kleines, feines Kindergedicht gezaubert.
Ich hatte die Möglichkeit in einer schönen Bleisatzwerkstatt das Gedicht zu setzen und mit einem dazu passend geschnitzten Linoldruck auf einer alten Handdruckmaschine zu drucken. Was für eine Arbeit! Aber wunderschön.

Ganze zehn Exemplare mit Farbe habe ich an diesem Vormittag geschafft!no_02

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.